Land
Land
de nl ch it fr uk lu Gartenbau-Versicherung in Europa

Schwere Schäden durch starke Unwetter in ganz Italien

Sturmböen, Windhosen und starke Niederschläge haben am  Sonntag, 28.10.2018 und am Montag, 29.10.2018 in ganz Italien enorme Schäden angerichtet. Besonders getroffen hat es die nördlichen Regionen, den Mittelmeerraum sowie Teile Mittelitaliens. Ein Ende scheint nicht in Sicht, vor weiteren Unwettern wird aktuell gewarnt.

Die extremen Wetterverhältnisse haben den italienischen Gartenbau nicht verschont: So wurden beispielsweise die Regionen Latium und Kampanien von Sturmböen, mehreren Windhosen sowie von Starkregen heimgesucht. Dabei kam es zu Schäden an Gewächshäusern von unterschiedlichem Ausmaß: Der Gartenbau-Versicherung gingen Meldungen von Schäden an Glas- als auch Foliengewächshäusern und Kulturen bis hin zu komplett zerstörten Gewächshäusern ein. Bis zum jetzigen Zeitpunkt liegen der Gartenbau-Versicherung mehr als 80 Schadenmeldungen vor. Das versicherte Schadenaufkommen wird auf mindestens zwei Millionen Euro geschätzt.

Da ein Teil der betroffenen Betriebe nicht oder nur unzureichend versichert ist, werden diese selbst für den Schaden aufkommen müssen. Gegen Schäden wie die am 28./29.10.2018 entstandenen durch Sturm, Überflutung und Starkregen können sich Gartenbauunternehmen beispielsweise durch die Mehrgefahrenversicherung HORTISECUR  der Gartenbau-Versicherung schützen. Weitere Informationen zum individuellen Versicherungsschutz für Ihren Betrieb finden Sie auf unserer Website unter www.hortisecur.it oder auf der Website unserer italienischen Partner Soluzioni Assicurative www.proflora.it.

Die Partner der Gartenbau-Versicherung befinden sich bereits vor Ort und sorgen  für einen schnellen und reibungslosen Schadenausgleich.

Fondi (Latium): 2.800 m² durch eine Windhose komplett zerstört

Komplett zerstörte Foliengewächshäuser in Latium

Nach oben